Die chef-sonne

Die Küche ist zugleich Wissenschaft, Kunst und Kultur, und die süditalienische Gastronomie ist der Ausdruck der Wissenschaft, Kunst und Kultur des Mittelmeers: die Sonne, das Meer, der Boden und die zahlreichen Zivilisationen, die hier dominiert haben, werden herrlich in den intensiven Geschmack und Düften ihrer Regionen ausgedrückt.

Jede Küche ist außerdem mit der Umgebung verbunden: sie beschreibt die Eigenschaften, Traditionen und die Produkte des Ortes, so wie sie sich historisch und klimatisch bewährt haben.

Italien ist seit jeher international als das „Theater des Geschmacks” bekannt, ein wahrhaftiger Tempel der Önologie und Gastronomie, wo die besten Weine, Öle und typischen Produkte ihren Platz finden.

Die süditalienischen Regionen zelebrieren den Schutz und die Bewertung der lokalen Kochkünste mit ihren Spezialitäten, die nach den Vorschriften der Tradition hergestellt werden, die vielleicht interpretiert, aber niemals verdreht werden kann.

Die modernen Technologien, die allgemein bei der Herstellung der Gerichte angewendet werden, sind sicherlich nützlich, aber ersetzen in Süditalien nicht die traditionellen Vorbereitungen, vor allem wenn sie für das Gelingen eines Rezeptes wichtig sind. Ebenso ist man in diesen Regionen davon überzeugt, dass man ohne gute Zutaten keine gute Küche machen kann: denn schon die Zutaten sind der Ausdruck der gastronomischen Kultur.

Aus diesem Grund entwickeln sich unsere Önologie- und Gastronomie-Tours über berühmte Restaurants, versteckte Lokale und Privathäuser, wo man noch die klassischen Speisen der Küche aus der Vergangenheit, die besten Weine und die schmackhaftesten Öle kosten kann.

Also, die Küche und die Weine aus Süditalien sind schon allein ein guter Grund, um nach Italien zu reisen.